Stellenbeschreibung

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)

gibt Klassifikationen zur Kodierung von Diagnosen und Operationen heraus und pflegt weitere medizinische Bezeichnungssysteme. Außerdem betreibt es Informationssysteme für Arzneimittel, Medizinprodukte und Versorgungsdaten sowie zur Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren (Health Technology Assessment, HTA).

Unser Informationssystem Versorgungsdaten ermöglicht die wissenschaftsorientierte Auswertung von Gesundheitsdaten unter Wahrung des Identitätsschutzes der Versicherten. Es unterstützt damit Planung, Steuerung und Bedarfsanalyse im deutschen Gesundheitssystem. Die Daten beinhalten u. a. Angaben über ambulante und stationäre Diagnosen sowie zur ambulanten Arzneimittelversorgung aller rund 70 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland. Dafür suchen wir zur Mitarbeit in einem Projekt zum nächstmöglichen Zeitpunkt und befristet bis zum 31.12.2022 eine/n

Datenanalyst/in Data Scientist (m/w/d)

Eine Entfristung wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Projektkoordination
    • Gesamtkoordination der Aufgaben in Zusammenarbeit mit dem RKI
    • Konzeption und Organisation von Workshops
    • Konzeption und Erstellung von Zwischenberichten und des Abschlussberichts
  • Referenzauswertungen
    • Ausarbeitung der Konzepte und Verfahren
    • Unterstützung der Erstellung der Anträge zur Umsetzung der Referenzauswertungen
    • Koordination der Bearbeitung und Bearbeitung der Anträge (inkl. Datenauswertungen)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Formatentwicklung
    • Unterstützung der Konzeption für die Online-Präsentation der Ergebnisse der Referenzauswertungen
    • Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen
    • Vertretung des Projekts in der Öffentlichkeit
  • Rahmenbedingungen und Anforderungen an einen Fernzugang zur kollaborativen Analyse der DaTraV-Daten
    • Rahmenbedingungen recherchieren, zusammenstellen und bewerten (inkl. Planung und Koordination)
    • Ermittlung der Art und des Umfangs der Daten, auf die aus der Ferne unmittelbar und mittelbar zugegriffen werden sollte (inkl. Planung und Koordination)
    • Koordination der Erarbeitung der Anforderungen (inkl. Mitarbeit)
    • Abstimmung mit dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und anderen

Sie benötigen:

  • Master oder vergleichbare Qualifikation im Bereich der Gesundheitswissenschaften, der Medizininformatik oder der Statistik bzw. medizinischen Biometrie inkl. Berufserfahrung oder Zusatz- bzw. Doppelqualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Analyse von Daten (bevorzugt Routinedaten der gesetzlichen Krankenkassen) im medizinischen Kontext (bevorzugt in den Fachrichtungen Epidemiologie, Health Care, Public Health)
  • gute SQL-Kenntnisse mit Erfahrung in der Programmierung von dynamischen Skripten und Bibliotheken
  • gute Statistik-Kenntnisse (gerne auch in statistischer Geheimhaltung)
  • gute Kenntnisse mit einem der einschlägigen großen Datenanalysepaketen (i.d.R. bevorzugt R und/oder Python)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Koordinierung von Projekten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der systematischen Erarbeitung von Anforderungen an IT-Systeme bevorzugt in den Bereichen Datenanalyse und Datenvisualisierung
  • Kenntnisse und Erfahrungen, die bei der wissenschaftlichen Analyse von Routinedaten sinnvoll eingebracht werden können (z.B. medizinischen Klassifikationen, diagnostische und therapeutische Verfahren, klinische Studien, Prozess- und Qualitätsmanagement, Bewertung wissenschaftlicher Publikationen, Programmierung von datengestützten Anwendungen, Klärung von Rechtsfragen)
  • Aufgeschlossenheit für Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes
  • sicherer Umgang mit den Programmen der Bürokommunikation (z. B. Microsoft Office etc.) und dem Internet
  • gute Fähigkeit zur Suche und Erschließung sachdienlicher Informationen
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (auch andere Sprachkenntnisse können von Vorteil sein)
  • persönliches Engagement, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit
  • gute Arbeitsorganisation, zuverlässiges und selbstständiges Arbeiten, Lernbereitschaft

Wir bieten:

  • Vergütung bei Erfüllung der persönlichen/fachlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD
  • familienfreundliche, moderne Arbeitszeiten und -formen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege, insbesondere flexible Arbeitszeit sowie nach sechsmonatiger Betriebszugehörigkeit auch Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • einen modernen Arbeitsplatz im Zentrum von Köln
  • Jobticket

Bei der Umsetzung des Projekts, welches wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Informationssystems Versorgungsdaten setzen wird, werden Sie durch das Team unterstützt.

Bei uns arbeiten Sie mit kompetenten und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, die gerne lösungsorientiert über die Arbeit reflektieren, Ihnen etwas erklären, Neues ausprobieren und Freude daran haben, mit Ihnen und von Ihnen zu lernen.

Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dreß, Tel.: +49 221 4724-373 E-Mail: Jochen.Dress@dimdi.de

Das DIMDI fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist entsprechend zertifiziert.

Wir arbeiten gleichstellungsorientiert, legen besonderen Wert auf die Inklusion von Menschen mit Behinderungen und leben Vielfalt im Berufsalltag. Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet. Fragen zur Gleichstellung und zum Nachteilsausgleich beantwortet Ihnen gerne unsere Schwerbehindertenvertretung (schwerbehindertenvertretung@dimdi.de, Tel. +49 221 4724-465).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 25.11.2019 ausschließlich über das Online-Bewerbungsverfahren von Interamt. Eine Anmeldung bei Interamt ist dazu notwendig. Postalisch oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen können wir leider weder berücksichtigen noch zurücksenden.

Rückfragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie an unser Referat Personal und Recht unter Tel. +49 221 4724-239 oder personalgewinnung@dimdi.de.

Wir weisen darauf hin, dass das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen kann (Art. 6 Abs. 1 Ziff. C DSGVO i. V. m. § 3 Abs. 1 GGO und Art. 65 GG), um eine interessengerechte und zweckmäßige Personalauswahl sicherzustellen. Ihre Daten werden unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Weitere Informationen über das DIMDI finden Sie unter: www.dimdi.de

 

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
547287
Kennung für Bewerbungen
24/2019
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
Datenanalyst/in Data Scientist (m/w/d)
Behörde
DIMDI
Einsatzort Straße
Waisenhausgasse 36 - 38a
Einsatzort PLZ / Ort
50676 Köln
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in)
Entgelt / Besoldung
TVöD-Bund E 14
Befristet bis (Datum)
31.12.2022
Teilzeit / Vollzeit
beides möglich
Wochenarbeitszeit
39 h für Arbeitnehmer
Erforderliches Studium:
Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Pädagogik und Management im Gesundheitswesen
Bewerbungsfrist
25.11.2019
Ansprechpartner

Stefan Veltrup

DIMDI

Telefonnummer
+49 221 4724239
Weiterer Ansprechpartner

Herr Marcel Woschczytzki

DIMDI

Telefonnummer
+49 221 4724241

Aktionen