Stellenbeschreibung

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist Partner des Bundes, der Länder, der Kommunen sowie der Hilfsorganisationen und erfüllt Aufgaben nach dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz und anderen Bundesgesetzen. Weitere Informationen zum BBK finden Sie im Internet unter www.bbk.bund.de.

Das BBK sucht für das Referat Psychosoziales Krisenmanagement in der Abteilung Krisenmanagement des BBK am Dienstort Bonn zum 01.03.2020 unbefristet

eine Referentin/einen Referenten

Entgeltgruppe E 14 TVöD (Bund)/Besoldungsgruppe A 14

am Dienstort Bonn.

Ihre Aufgabe:           

  • Bearbeitung von wissenschaftlichen und politisch-strategischen Grundsatzangelegenheiten des Psychosozialen Krisenmanagements und Fachberatung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie anderer Behörden auf Bundes- und Länderebene.
  • Kooperations- und Schnittstellenarbeit innerhalb und mit allen Partnern des BBK zur Stärkung gesellschaftswissenschaftlicher Perspektiven für die Effektivität von Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Ziviler Verteidigung.
  • Veranstaltung von wissenschaftlichen Symposien, Lehrveranstaltungen und fachbezogenen Arbeitsgruppen sowie Publikations- und Vortragstätigkeit und Gremienarbeit zum Psychosozialen Krisenmanagement, auch im europäischen und internationalen Verbund.
  • Forschungsförderung und Ausbau des wissenschaftlichen Expertenpools sowie bundesweiten und europäischen Netzwerks zur Implementierung psychosozialer Themen und Fragestellungen in Wissenschaft und Praxis von Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe und Ziviler Verteidigung.
  • Mitarbeit in der Koordinierungsstelle NOAH (Nachsorge, Opfer- und Angehörigenhilfe) des BBK.
  • Stellvertretende Referatsleitung.

Ihr Profil:

Zwingend erforderlich für die Aufgabenwahrnehmung ist:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master of Arts/Magister/Diplom) in Psychologie, Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Sozialmanagement oder vergleichbarer Fachrichtung.
  • Haupt- oder ehrenamtliche Tätigkeit im Bereich der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV).
  • Operative Einsatzerfahrungen im Bereich des Bevölkerungsschutzes.
  • Erfahrung in interdisziplinärer Zusammenarbeit.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (B1 nach dem europäischen Referenzrahmen).
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (C1 nach dem europäischen Referenzrahmen).
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit.
  • Bereitschaft zu gelegentlichen mehrtägigen Dienstreisen im In- und Ausland.
  • Bereitschaft zur Übernahme von Rufbereitschaften und Einsatztätigkeit der Koordinierungsstelle NOAH des BBK und zur Supervision.
  • Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz.

Unser Angebot:

  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis nach TvöD (Bund) der Entgeltgruppe E 14, bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen mit der Möglichkeit einer späteren Verbeamtung.
  • Statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter bis zur Besoldungsgruppe A 14 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung zum BBK.
  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit großem Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortung in einer offenen Kommunikationskultur.
  • Gezielte Förderung durch Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten im Rahmen der Dienstvereinbarung.
  • Ein vergünstigtes Großkundenticket für öffentlichen Nahverkehr (Job-Ticket).
  • Reisekosten, Trennungsgeld und Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Diversität und Chancengleichheit sind Bestandteil unserer Personalpolitik, deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter und Nationalitäten.

Das BBK hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Das BBK unterstützt die Vereinbarkeit von Familien und Beruf auf vielfältige Art.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Von ihnen wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die ausgeschriebene Stelle ist für Teilzeitarbeit geeignet.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.10.2019 über das Online-Bewerbungssystem

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BBK-2019-066/index.html

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Das Bewerbungsverfahren erfolgt ausschließlich im Online-Verfahren, laden Sie dazu Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs-/Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungs- und Sprachnachweise sind in einer zusammenhängenden PDF-Datei (max. 10 MB)) bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer BBK-2019-066 an das Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 0228 99358-8755.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie im Internet unter

https://www.bbk.bund.de/DE/DasBBK/DasBBKalsArbeitgeber/dasbbkalsarbeitgeber_node.html

Auf dieses Angebot können Sie sich nur über die Bewerbungs-Seite der ausschreibenden Behörde bewerben.

Details

Interamt Angebots-ID
542868
Kennung für Bewerbungen
BBK-2019-066
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
eine Referentin / ein Referent
Behörde
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Einsatzort PLZ / Ort
53127 Bonn
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in), Beamte(r)
Entgelt / Besoldung
TVöD-Bund E 14 / A13h - A14
Teilzeit / Vollzeit
beides möglich
Wochenarbeitszeit
41 h für Beamte
39 h für Arbeitnehmer
Bewerbungsfrist
21.10.2019
Ansprechpartner

Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes

Telefonnummer
+49 228 99 358-8755

Aktionen