Stellenbeschreibung

Wir sind eine obere Bundesbehörde im Geschäftsbereich der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit einer einzigartigen Geschichte und einem außergewöhnlichen Aufgabengebiet. Weitere Informationen über uns finden Sie hier.

Für die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Campusentwicklung (SSt ÖaC) in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Referentin / einen Referenten und Sachgebietsleitung (m/w/d) Öffentlichkeitsarbeit

mit den Schwerpunkten:

Gestaltung/Marketing sowie Besucherangebote/-management

(Entgeltgruppe 13 TVöD)

Ihr Aufgabengebiet:

Die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Campusentwicklung steuert und verantwortet die Außendarstellung des Stasi-Unterlagen-Archivs und die Entwicklung des historischen Orts der Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie in Berlin Lichtenberg. Ziel ist die Unterrichtung der Öffentlichkeit über Struktur, Methoden und Wirkungsweise des Staatssicherheitsdienstes (§ 37 I Nr. 5 StUG). Die Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie wird dabei zu einem Ort deutscher Diktatur und Demokratiegeschichte mit Bildungs- und Informationsangeboten verschiedener Akteure weiterentwickelt und die eigenständige Sichtbarkeit des Stasi-Unterlagen-Archivs sichergestellt.

Als Referentin/Referent und Sachgebietsleitung Besucherangebote/Gestaltung obliegt Ihnen die Führung und Leitung des Sachgebietes. Dies umfasst die Wahrnehmung aller Personal- und Sachaufgaben. Darüber hinaus nehmen Sie konzeptionelle Fachaufgaben wahr, die sich zum einen mit der Erarbeitung von Materialien zur Darstellung des Archivs in diversen Formaten befassen, zum anderen mit der Ausgestaltung von Besucherangeboten und dem Besuchermanagement für die Archiv-Ausstellung Einblick ins Geheime .

Dabei sorgen Sie mit Ihrem Team u.a. für

  • die Erstellung und Gestaltung von archivbezogenen Printprodukten (z.B. Flyer, Plakate, Fahnen Broschüren, Cover), darunter die Reihe Dokumentenhefte des BStU,
  • den analogen und digitalen Vertrieb von Bildungs- und Besucherangeboten,
  • die Darstellung des BStU bei öffentlichen Anlässen (z.B. Informationsstände),
  • die Konzeptionierung von thematischen Begleitangeboten zur Ausstellung Einblick ins Geheime,
  • den reibungslosen Besucher-und Führungsbetrieb auf dem Gelände Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie,
  • die Vernetzung mit anderen Institutionen.

Die Tätigkeit gliedert sich derzeit auf in 2/3 Marketing/Gestaltung und 1/3 Besucherangebote/-management. Der Zuschnitt kann sich ändern.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Margret Steffen (Telefon: 030-2324-7180), E-Mail: margret.steffen@bstu.bund.de.

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und facettenreichen Arbeitsplatz im Stabsbereich mit öffentlicher Reichweite und einem engagierten Team. Sie sind mit Ihrer Arbeit unmittelbar an der Entwicklung des historischen Orts und der Wahrnehmung des Stasi-Unterlagen-Archivs beteiligt. Als Tarifbeschäftigte/r erhalten Sie die Entgeltgruppe 13 TVöD. Ihre bisherige Berufserfahrung kann nach Maßgabe des Tarifrechts berücksichtigt werden. Eine individuelle Einarbeitung und bedarfsgerechte Fortbildungsangebote sind für uns selbstverständlich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie:

  • über ein mit einem Master bzw. einem gleichwertigen Abschluss absolviertes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer für das Aufgabengebiet förderlichen Fachrichtung (z.B. Kulturmanagement, Archivwissenschaft oder Geschichtswissenschaften) verfügen.

Darüber hinaus sind folgende hauptberufliche Erfahrungen im Umfang von mindestens einem Jahr erforderlich, welche nicht länger als fünf Jahre zurück liegen:

  • Führung und Anleitung von Teams (mindestens 3 Personen),
  • Tätigkeiten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit Geschichts-/Archivbezug oder in der Geschichtsvermittlung mit umfassenden praktischen Erfahrungen im Bereich Marketing/Gestaltung.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Erfahrung in der zeitgemäßen Präsentation und Vermittlung von historischen Inhalten,
  • Erfahrung in der visuellen Gestaltung und Redaktion, Verbreitung und Vernetzung von Bildungsangeboten,
  • Erfahrung in der Konzeption von Formaten für Ausstellungsbesucher wie Führungen, Workshops, Veranstaltungen,
  • Erfahrungen im Besuchermanagement (z.B. in einer Gedenkstätte) und in der Durchführung von Veranstaltungen,
  • Erfahrung in der selbständigen Auswertung und Zusammenstellung von Archivdokumenten hinsichtlich ihres didaktischen Mehrwerts für unterschiedliche Themen, Bedarfe und Zielgruppen,
  • Erfahrung mit Projekt- und Verwaltungsabläufen.

Bewerberinnen und Bewerber, welche jeweils über mehrjährige Erfahrungen verfügen, werden bevorzugt berücksichtigt.

Diese formalen Anforderungen sind unbedingt bereits bei der Bewerbung in geeigneter Form durch Zeugnisse und Referenzen nachzuweisen.

Für die Wahrnehmung der Aufgaben benötigen Sie außerdem folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Methoden, Instrumente und Formate zur werbewirksamen Darstellung von Geschichts- und Archivthemen in der Öffentlichkeit inkl. Social Media,
  • Steuerung von Produktionsprozessen und Dienstleistern (z.B. Gestaltungsagentur, Fotografen, Druckerei, Verteiler),
  • sichere Erstellung und Redaktion von Werbe- und Informationstexten, Recherche von Bildmaterial sowie grafische Gestaltung von Printprodukten (Flyer, Broschüren, Plakate), Materialkunde,
  • Besucherbetreuung, strategische Besucherbindung,
  • Konzeption und Steuerung strategischen Marketings für Besucherangebote,
  • Evaluierung von Besucherangeboten und Werbemaßnahmen,
  • Anbahnen und Steuern von Kooperationen,
  • Geschichte, Aufbau und Aufgaben des BStU und seiner zentralen Angebote für die Öffentlichkeit,
  • Art und Umfang der Bestände, Arbeitsweise und Findmittel des Stasi-Unterlagen-Archivs,
  • Geschichte und Aktualität der Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie,
  • StUG, DSGVO, Urheberrecht, IFG,
  • Haushalts- und Vergaberecht, Brandschutzregelungen, Verwaltungsstrukturen und -abläufe,
  • deutsche und internationale Archivlandschaft, Gedenkstätten und Aufarbeitungsinstitutionen,
  • IT- und Technikaffinität-

Außerdem bringen Sie unbedingt mit:

  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, geistiger und physischer Belastbarkeit, Selbst- und Zeitmanagement, flexibles und vorausschauendes Denken, Entscheidungsfreude, Lern- und Korrekturfähigkeit, Ausdauer, Effizienz, Verhandlungsgeschick, Freude am Umgang mit Menschen und Herausforderungen sowie sehr gute Kenntnisse einer Fremdsprache.

Im Rahmen der Tätigkeit können Einsätze bei Abendveranstaltungen, an Wochenenden und Feiertagen anfallen.

Von Führungskräften erwarten wir neben der Befähigung zur Motivation und Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch die Bereitschaft und Fähigkeit, Belange von Geschlechtergerechtigkeit zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu handeln.

Erforderliche Unterlagen

Aus den schriftlich eingereichten Bewerbungsunterlagen müssen sich die ausbildungs- und berufsbezogenen Tätigkeiten lückenlos ergeben. Mindestens die aktuelle berufliche Tätigkeit ist zwingend durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, Beurteilung etc. nachzuweisen. Wenn derzeit keine Tätigkeit ausgeübt wird, ist ein entsprechender Nachweis über die zuletzt ausgeübte Tätigkeit vorzulegen. Ausbildungsabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse nachzuweisen. Darüber hinaus muss aus den Bewerbungsunterlagen die persönliche Motivation für die Bewerbung um die ausgeschriebene Funktion deutlich werden.

Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zwingend zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt.

Des Weiteren ist bitte zu beachten, dass sämtliche Unterlagen in deutscher Sprache bzw. amtlich beglaubigter Übersetzung eingereicht werden müssen. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen dazu sind der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) zu entnehmen.

Möchten Sie uns kennenlernen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 27.09.2019 online. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Bewerbungen berücksichtigen können, die über die Plattform www.interamt.de eingehen. Die Ausschreibung finden Sie unter der Stellen-ID 535014.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und laden Sie die Nachweise zum Ausbildungsabschluss und ggf. beruflichen Erfahrungen als PDF-Dokumente hoch.

Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits in unserem Hause tätig sind, bitten wir ebenfalls um eine Bewerbung über www.interamt.de unter der o.g. Stellen-ID. Bitte reichen Sie dort neben einem aussagekräftigen Motivationsschreiben mindestens auch Ihren aktuellen Lebenslauf sowie ggf. weitere Unterlagen, welche Ihre Qualifikation für die konkrete Funktion belegen, ein. Bitte beachten Sie, dass auch die auswählenden Fachbereiche die eingegangen Unterlagen über die Plattform sichten. Ein reiner Verweis auf Ihre Personalakte genügt daher nicht.

Hinweise:

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Für den BStU ist die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf ein wichtiges Anliegen. Flexible Arbeitszeiten sowie Teilzeitmodelle sind grundsätzlich möglich. Dabei wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Der Bundesbeauftragte gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Er ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Aufgrund häufiger Nachfragen möchten wir ergänzen, dass der Bestand Ihres Beschäftigungs- bzw. Dienstverhältnisses von eventuellen Strukturveränderungen des BStU nicht betroffen sein wird. Der Transformationsprozess beinhaltet, dass der BStU in den nächsten Jahren zusammen mit dem Bundesarchiv "ein gemeinsames, belastbares Konzept für die dauerhafte Sicherung der Stasiakten durch eine Überführung des Stasiunterlagenarchivs in das Bundesarchiv" vorbereitet (nähere Informationen finden Sie hier)[1]. Daraus ergeben sich weitere interessante Perspektiven für die Personalentwicklung.

Ihre Bewerbung wird ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und spätestens sechs Monate nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr.

 

[1] hierher verlinken https://www.bstu.de/ueber-uns/bstu-in-zukunft/#c2756

 

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
535014
Kennung für Bewerbungen
699.00
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
eine Referentin / einen Referenten und Sachgebietsleitung Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)
Behörde
Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
Einsatzort Straße
Karl-Liebknecht-Str. 31/33
Einsatzort PLZ / Ort
10178 Berlin
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in)
Entgelt / Besoldung
TVöD-Bund E 13
Teilzeit / Vollzeit
beides möglich
Wochenarbeitszeit
39 h für Arbeitnehmer
Bewerbungsfrist
27.09.2019
Besetzung zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
Ansprechpartner

Katja Ehrenberg

Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Telefonnummer
+49 30 2324-7338

Aktionen