Stellenbeschreibung

Das IT-Dienstleistungszentrum (IT-DLZ) des Freistaates Bayern im Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung ist der zentrale IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung in Bayern. Unser Leistungsspektrum umfasst vor allem die Weiterentwicklung von Informations- und Kommunikationsstrukturen (z. B. Behördennetz, Firewall und Sicherheitsdienste), Serverhosting, Hosting von Fachanwendungen, Konzeption, Entwicklung und Betreuung IT-gestützter Fachverfahren sowie Beratung von Behörden. Dienstort ist die St.-Martin-Straße 47 in 81541 München.

Zur Verstärkung unseres Teams in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Mitarbeiter/in (w/m/d) als

Administrator/in (w/m/d) im Bereich
Remote Access Service (RAS)

 Ihre Aufgaben:

  • Betrieb einer IPSEC Gateway-Infrastruktur
  • Betrieb einer SSLVPN Gateway-Infrastruktur
  • Betrieb einer Infrastruktur für die UMTS-Einwahl ins Bayerische Behördennetz
  • Betrieb eines Gateways für 8500 Schulen
  • Mitarbeit in IT-Projekten 


Ihr Profil:

Erforderlich sind:

  • Abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie (Diplom- oder Bachelor-Studiengang) oder an einer Universität (Bachelor-Studiengang) z. B. in den Studienrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eine inhaltlich vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger, einschlägiger Berufserfahrung z. B. als Fachinformatiker/in (w/m/d)
  • Großes Engagement, Flexibilität, Zuverlässigkeit sowie strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Organisations- und Planungstalent
  • Analytische Fähigkeiten und Kreativität
  • Kundenorientiertes Auftreten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur permanenten Weiterbildung
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksmöglichkeit in der deutschen Sprache
    (mindestens Stufe C1 des GER)

Wünschenswert sind:

  • Erfahrung im Umgang mit Kunden
  • Erfahrung im Betrieb von Remote Access-Gateways
  • Grundlegende Linux-Kenntnisse

Bachelor-Absolventen sind bei uns sehr willkommen! 

Unser Angebot:

  • Ein unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Eine gründliche Einarbeitung in das neue Aufgabengebiet und entsprechende Fortbildungen
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe E 10 (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen) bzw. Besoldung bis Besoldungsgruppe A11 BayBesG für Beamte/Beamtinnen
  • Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis, je nach persönlicher Eignung, Leistung und Befähigung bereits nach 6 Monaten
  • Gewährung eines IT-Fachkräftegewinnungszuschlages für Beamtinnen/Beamte bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen (Art. 60a BayBesG) in Höhe von 400 € brutto monatlich, zunächst begrenzt für einen Zeitraum von fünf Jahren
  • Betriebliche Altersversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Ein abwechslungsreiches, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Eine flexible Arbeitszeit, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, Überstunden können als Gleitzeit eingebracht werden
  • Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz und breitgefächerte Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergünstigtes MVV- oder DB-Jobticket
  • Gemeinsame Aktivitäten wie Sommer- und Winterbetriebsausflüge oder Winterspiele
  • Gesundheitsmanagement
  • Die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung

 
Die Tätigkeit ist in einem sicherheitsempfindlichen Bereich angesiedelt. Daher ist Voraussetzung für die Einstellung, dass der Bewerber/die Bewerberin seine/ihre grundsätzliche Bereitschaft zu einer einfachen Sicherheitsüberprüfung (Ü1) nach dem Bayerischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz erklärt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.
 
Wenn Sie interessiert sind, freuen wir uns darauf Sie kennenzulernen.

Bitte bewerben Sie sich aus Datenschutzgründen ausschließlich online über unser E-Recruiting-Portal bei interamt.de unter der ID 528606, eingehende Bewerbungen werden ständig gelesen und geprüft.
 

Bitte zuerst registrieren und dann direkt online bewerben!

Auskünfte zu fachlichen Fragen erhalten Sie von:
Klaus Gruber, Teamleiter IT 412, Tel. 089/2119-258

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
528606
Kennung für Bewerbungen
528606
Anzahl Stellen
2
Stellenbezeichnung
Administrator / in (w/m/d) Remote Access Service
Behörde
Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV)
Einsatzort Straße
St. Martin. Str. 47
Einsatzort PLZ / Ort
81541 München
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in), Beamte(r)
Entgelt / Besoldung
TV-L E 9 - TV-L E 10 / A9g - A11
Teilzeit / Vollzeit
beides möglich
Wochenarbeitszeit
40 h für Beamte
40,1 h für Arbeitnehmer
Erforderliches Studium:
Informatik
Bewerbungsfrist
21.12.2019
Besetzung zum
01.01.2020
Ansprechpartner

Frau Christina Krause

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV)

Telefonnummer
+49 892129 1567
Weiterer Ansprechpartner

Klaus Gruber

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV)

Telefonnummer
+49 892119 2585

Aktionen