Stellenbeschreibung

Beim Kreis Soest ist zum 01.09.2019 eine unbefristete Stelle im Kommunalen Integrationszentrum in der Abteilung Schulangelegenheiten zu besetzen.

Gesucht wird

  • eine Person mit einem abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder
  • eine Beamtin / ein Beamter der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt oder
  • eine Sozialarbeiterin / ein Sozialarbeiter oder
  • eine Erziehungswissenschaftlerin / ein Erziehungswissenschaftler

Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Soest ist gem. RdErl. des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW und des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 24.04.2017 eine Einrichtung in alleiniger Trägerschaft der Kreisverwaltung für interkulturelle Arbeit mit den Schwerpunkten Integration als kommunale Querschnittaufgabe und Integration durch Bildung. Das Zentrum ist organisatorisch an die Abteilung Schulangelegenheiten angegliedert.

Neben der Initiierung, Entwicklung und Erprobung von Integrationsprojekten in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Netzwerkpartnern im Bildungs-, Erziehungs- und Gemeinwesen bietet das Kommunale Integrationszentrum Kreis Soest Beratung und Qualifizierung für Fachkräfte und Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund an.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Vorbereitung und Durchführung von Moderationen und Präsentationen
  • Planung und Durchführung von Integrationskonzepten des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Soest
  • Entwicklung, Initiierung, Begleitung und Umsetzung von Integrationsprojekten bzw. Programmen
  • Entwicklung, Erprobung und Implementierung von Konzepten interkultureller Bildung und Erziehung
  • Planung, Organisation und Durchführung von Qualifizierungsangeboten und Informationsveranstaltungen
  • Beratung und Unterstützung von pädagogischen Fach- und Lehrkräften zu Themen wie interkulturelle Sensibilisierung, Erziehung und Bildung, Sprachförderung und Sprachbildung, Zusammenarbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund etc.
  • Beratung, Qualifizierung und Unterstützung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Integrations-, Bildungs- und Jugendarbeit
  • Kontakt zu den Migrantenorganisationen aller Herkunftskulturen
  • Mitwirkung in regionalen Arbeitskreisen und im Landesverbund der Kommunalen Integrationszentren
  • Berichtswesen, Erfassung, Auswertung und Dokumentation der Arbeitsergebnisse

Wir erwarten von Ihnen folgende Voraussetzungen:

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbstreflexion, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität etc.
  • Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit sowie ein souveränes Auftreten
  • Engagiertes, eigenverantwortliches, kreatives und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Interesse an den Bereichen interkulturelle Pädagogik, Integrationsarbeit/-politik und kommunale Strukturen
  • Kenntnisse in Word, Excel und Power-Point
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden
  • Führerschein Klasse B

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich von Projekt- und Netzwerkmanagement
  • Kenntnisse in den Bereichen Bildungs- und Ausbildungssysteme
  • Erfahrung in der Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungen und Veranstaltungen

Wir bieten:

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem interkulturellen und landesweit agierenden Team
  • Zusammenarbeit mit einem breit gefächerten Netzwerk an Akteuren im Kreisgebiet und darüber hinaus
  • Kollegiale Arbeitsbedingungen.

Die Bezahlung erfolgt entsprechend der Qualifikation nach der Entgeltgruppe S 12 TVSE, Entgeltgruppe 9c TVöD oder Besoldungsgruppe A 10 LBesG.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Herr Hesse, Leiter der Abteilung Schulangelegenheiten, Tel.: 02921 30-2466 und Frau Mittmann, Leiterin des Integrationszentrums Tel.: 02921 30-2445 gerne zur Verfügung.

Entsprechend der Landesvorgabe und im Hinblick auf den Aufgabenzuschnitt der Stellen sind Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund wünschenswert.

Der Kreis Soest fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir streben an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßen deshalb Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Der Kreis Soest mit ca. 300.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in 14 Städten und Gemeinden liegt mitten in Westfalen. Er bietet als Hellwegregion gute Lebens- und Freizeitmöglichkeiten für jedes Alter. Es bestehen gute Verkehrsanbindungen zum Ruhrgebiet, dem Sauerland und dem Münsterland.

Die Kreisverwaltung Soest legt besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie sowie Pflege und Beruf und ist als Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Soest zertifiziert. Mehr Infos unter www.kreis-soest.de/vorteile.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 28.07.2019, dazu ist eine kostenlose Registrierung bei Interamt erforderlich. Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen.

Nähere Informationen zum Schutz Ihrer Daten finden Sie hier.

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
523033
Kennung für Bewerbungen
keine
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
Mitarbeiter*in im Kommunalen Integrationszentrum (m/w/d)
Behörde
Kreis Soest
Einsatzort Straße
Hoher Weg 1-3
Einsatzort PLZ / Ort
59494 Soest
Dienstverhältnis
Beamte(r), Arbeitnehmer(in)
Entgelt / Besoldung
TVöD-VKA E 9c / A10
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
41 h für Beamte
39 h für Arbeitnehmer
Bewerbungsfrist
28.07.2019
Besetzung zum
01.09.2019
Ansprechpartner

Herr Thomas Horlbeck

Kreis Soest

Telefonnummer
+49 2921 30-2292
Weiterer Ansprechpartner

Sina Mittmann

Kreis Soest

Telefonnummer
+49 2921 302445

Aktionen