Stellenbeschreibung

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist eine öffentliche Verwaltung mit rund 930 Beschäftigten, die sich als modernes Dienstleistungsunternehmen für ihre 280.000 Einwohner versteht. Für das Amt für Soziales suchen wir zum 01.09.2019 eine/n

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)
Abrechnungsbetrug Pflegeleistungen SGB XII

Das Amt für Soziales des Rheinisch-Bergischen Kreises ist gemeinsam mit den Sozialämtern der kreisangehörigen Kommunen verantwortlich für die Ausgestaltung des unterstützenden Leistungs- und Versorgungsangebotes ihrer Einwohner und der infrastrukturellen Maßnahmen für Menschen mit Behinderung oder pflegerischem Bedarf sowie der Koordination von sonstigen Leistungen.

Aufgaben:

1. Konzeptentwicklung Abwendung Abrechnungsbetrug SGB XII

  • Identifikation von Tatbeständen des Abrechnungsbetruges
  • Beschreibung betrügerischer Strukturen im Bereich Pflege
  • Entwicklung von strategischen Steuerungsmaßnahmen
  • Regelmäßige Konzeptfortschreibung inkl. Anpassung der systembedingten Flexibilität der betrügerischen Planungen und Handlungen
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Vorbeugung von Abrechnungsbetrug

2.    Einzelfallspezifische Abwendung und Ahndung von Maßnahmen des Abrechnungsbetruges

  • Beratung und Sensibilisierung  der Pflegeberater*innen, Leistungssachbearbeiter*innen und Hilfeplaner*innen
  • Begleitung der Prüfungen des medizinischen Dienstes der Krankenkassen bei den Trägern der ambulanten Pflegedienstleister und ggf. in Abstimmung mit der WTG-Behörde in den stationären Einrichtungen
  • Begleitung und Unterstützung in Betrugsverdachtsfällen
  • Ermittlung, Bezifferung und Darstellung des wirtschaftlichen Schadens für den Sozialleistungsträger
  • Einleitung der Strafanzeigen mit Rechtsamt im Hause

3.    Gremienarbeit regionaler und überregionaler Kooperationen und Vernetzung, insbesondere

  • Geschäftsführung des örtlichen Arbeitskreises AK Abrechnungsbetrug im Rheinisch-Bergischen Kreis
  • Kooperation mit den Sozialämtern der Kreise und kreisfreien Städte im Rheinland und Bergischen Land
  • Teilnahme und Mitarbeit am Runden Tisch Abrechnungsbetrug Pflege beim MAGS NRW
  • Beratung der kreisangehörigen Kommunen und sonstiger Behörden

Ihr Profil:

  • Grundsätzliche Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist
    • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder
    • die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der Sozialversicherung oder
    • die 2. Prüfung nach TVöD (vormals AL II) oder
    • ein abgeschlossenes Bachelorstudium des Sozialversicherungsrechts oder
    • eine abgeschlossene Weiterbildung zur Sozialversicherungsfachwirtin / zum Sozialversicherungsfachwirt.
  • Sie sind bereit, sich in das Sozialleistungsrecht, Zivilrecht, teilw. Strafrecht einzuarbeiten.
  • Sie haben Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, aber auch die notwendige Sensibilität mit Konfliktsituationen umzugehen.
  • Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit kommunikativen Fähigkeiten und Organisationsgeschick.
  • Sie haben eine Affinität zu strategischer Konzeptarbeit.
  • Sie verfügen über gute EDV-Kenntnisse in den Office-Anwendungen.
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Selbstorganisation gehören zu Ihren Kompetenzen.
  • Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse B  und sind bereit, Sachverhalte vor Ort zu ermitteln.

Wir bieten:

  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit einem guten Betriebsklima sowie regelmäßigen Gemeinschaftsaktivitäten und -veranstaltungen.
  • Flexible Arbeitsmodelle.
  • Sie genießen alle Vorzüge einer modernen Arbeitsumgebung, wie beispielsweise ein aufgeschlossenes Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten und Tipps rund um das Thema Gesundheit, eine hauseigene Kantine sowie eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Gute Kommunikations- und Netzwerkstrukturen.
  • Einbindung in ein Team des Sachgebietes bzw. des Amtes.
  • Einarbeitung gemäß Einarbeitungskonzept.
  • Ein umfassendes Fortbildungskonzept mit entsprechenden Angeboten.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe 10 TVöD. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis ist eine Versetzung bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW möglich.

Für Auskünfte stehen Herr Seufert, Telefon 02202 13 6786 oder Frau Materne, Telefon 02202 13 6227, gerne zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Amt für Personal und Organisation, Frau Pinner, Telefon 02202 13 2309.

Der Rheinisch-Bergische Kreis fördert die berufliche Gleichstellung und begrüßt es ausdrücklich, wenn Frauen sich bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 29.07.2019 ausschließlich über das Bewerberportal Interamt und benutzen dazu den unten stehenden Link "online bewerben".

Weitere Informationen über den Rheinisch-Bergischen Kreis finden Sie im Internet unter www.rbk-online.de.

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
521134
Kennung für Bewerbungen
502.24
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Abrechnungsbetrug Pflegeleistungen SGB XII im Amt für Soziales
Behörde
Rheinisch-Bergischer Kreis
Einsatzort Straße
Am Rübezahlwald 7
Einsatzort PLZ / Ort
51469 Bergisch Gladbach
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in), Beamte(r)
Entgelt / Besoldung
TVöD-VKA E 9c - TVöD-VKA E 10 / A9g - A11
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
41 h für Beamte
39 h für Arbeitnehmer
Erforderliches Studium:
Innere Verwaltung, Sozialrecht, Sozialversicherung, Verwaltungsdienst der Trägern der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung oder Verwaltungsmanagement
Bewerbungsfrist
29.07.2019
Besetzung zum
01.09.2019
Ansprechpartner

Alisa Pinner

Rheinisch-Bergischer Kreis

Personal und Organisation

Telefonnummer
+49 2202 132309
Weiterer Ansprechpartner

Frau Claudia Scholzen

Rheinisch-Bergischer Kreis

Personal und Organisation

Aktionen