Stellenbeschreibung

 

Der Rheinisch-Bergische Kreis ist eine öffentliche Verwaltung mit rund 930 Beschäftigten, die sich als modernes Dienstleistungsunternehmen für ihre 280.000 Einwohner versteht. Für das Amt für Feuerschutz und Rettungswesen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter Einsatz und Technik (m/w/d)

 

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst die Bereiche Rettungsdienst, Gefahrenabwehr/ Katastrophenschutz, Feuerschutz und Funktechnik.

Zu den Aufgaben als Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter gehören im Wesentlichen konzeptionelle Einsatzplanungen und die Erstellung taktischer Vorgaben sowie die Festlegung von (technischen) Standards vorwiegend für die Bereiche Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Die Stelle beinhaltet darüber hinaus u.a. nachfolgende Aufgaben:


Bereich Rettungsdienst

  • Grundsatzangelegenheiten hinsichtlich der Planung, Koordination und Durchführung des Rettungsdienstes
  • Mitwirkung bei der Rettungsbedarfsplanung und fachliche Begleitung der Umsetzung des Rettungsbedarfsplanes
  • Fachaufsicht über die ordnungsgemäße Abwicklung des Rettungsdienstes (z.B. über die Rettungswachen, mitwirkende Organisationen)

Bereich Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz

  • Überprüfung der Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Einsatzeinheiten
  • Überprüfung der Ausstattung insbesondere der von Bund und Land zur Verfügung gestellten Einsatzmittel
  • Vorbereitung von Einsatzübungen

Bereich Feuerschutz

  • Mitwirkung bei der Fachaufsicht über die Feuerwehren
  • Unterstützung des Kreisbrandmeisters

Bereich Funktechnik

  • Einführung und Sicherstellung des BOS-Digitalfunks im Rheinisch-Bergischen Kreis
  • Sicherstellung des Betriebs der Vorhaltenden Stelle für den Digitalfunk sowie der Digitalfunkwerkstatt im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Der konkrete Aufgabenzuschnitt kann sich aufgrund von Umstrukturierungen im Amt ändern.

 

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes (vormals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)
  • Anerkennung als Notfallsanitäter/in, Rettungsassistent/in oder Rettungssanitäter/in
  • wünschenswert wäre ein zusätzlich abgeschlossenes Bachelor-Studium in einer dem Aufgabengebiet angemessenen Fachrichtung (z.B. Rescue Engineering, Hazard Control, Sicherheit und Gefahrenabwehr, Sicherheitstechnik)
  • nachweisbare Führungserfahrung
  • mehrjährige Berufs- und Einsatzerfahrung im Bereich Rettungsdienst und / oder Feuerwehrdienst
  • Bereitschaft zu Diensten an Wochenenden, Feiertagen sowie am Abend
  • wünschenswert wären Kenntnisse über die Organisationsstrukturen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr im Rheinisch-Bergischen Kreis
  • technischer Sachverstand
  • Zuverlässigkeit, überdurchschnittliche Belastbarkeit und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und anspruchsvoller Aufgaben
  • Verhandlungsgeschick, die Fähigkeit, umfangreiche Sachverhalte verständlich und kompetent darzustellen sowie Überzeugungskraft
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit, eigenverantwortliche und selbständige Aufgabenwahrnehmung, Einsatz- und Verantwortungsfreude sowie Zuverlässigkeit und ein sicheres Auftreten auch in konfliktträchtigen Situationen
  • wirtschaftliches Verständnis und Kostenbewusstsein
  • gute EDV Kenntnisse
  • Führerschein der Klasse B, bestenfalls zusätzlich die Klasse C/CE.
  • Fähigkeit zu einer kooperativen Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren und den Hilfsorganisationen

 

Hinweis:

Für Führungskräfte werden gezielte Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Die Bereitschaft zur Teilnahme an diesen Fortbildungen wird vorausgesetzt.

 

Wir bieten:

  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit einem guten Betriebsklima sowie regelmäßigen Gemeinschaftsaktivitäten und -veranstaltungen,
  • eine wertschätzende, kollegiale Arbeitsatmosphäre,
  • flexible Arbeitsmodelle,
  • die Vorzüge einer modernen Arbeitsumgebung, wie beispielsweise ein aufgeschlossenes Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten und Tipps rund um das Thema Gesundheit, eine hauseigene Kantine sowie eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Der Stundenumfang beträgt 41 Stunden.
  • Die Besoldung erfolgt bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen je nach persönlicher Qualifikation bis Besoldungsgruppe A 12 des Landesbesoldungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW).

Als Ansprechpartner oder für Rückfragen steht Ihnen der Amtsleiter, Herr Drux, Telefon 02202 13 2156, gerne zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Amt für Personal und Organisation, Frau Hagen, Telefon 02202 13 2116.

Der Rheinisch-Bergische Kreis fördert die berufliche Gleichstellung und begrüßt es ausdrücklich, wenn sich Frauen bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 07.08.2019 ausschließlich über das Bewerberportal Interamt und benutzen dazu den unten stehenden Link "online bewerben".

Weitere Informationen über den Rheinisch-Bergischen Kreis finden Sie im Internet unter www.rbk-online.de

 

 

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
518251
Kennung für Bewerbungen
keine
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
Abteilungsleiterin/Abteilungsleiter "Einsatz und Technik" (m/w/d)
Behörde
Rheinisch-Bergischer Kreis
Einsatzort Straße
Am Rübezahlwald 7
Einsatzort PLZ / Ort
51469 Bergisch Gladbach
Dienstverhältnis
Beamte(r)
Entgelt / Besoldung
A12
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
41 h für Beamte
Beamten-Fachrichtung
gehobener feuerwehrtechnischer Dienst
Erforderliches Studium:
Sonstiges
Bewerbungsfrist
07.08.2019
Besetzung zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
Ansprechpartner

Daniela Hagen

Rheinisch-Bergischer Kreis

Personal und Organisation

Weiterer Ansprechpartner

Elke Geuß

Rheinisch-Bergischer Kreis

Personal und Organisation

Aktionen